Zum Hauptinhalt springen

 

Was ist das Norovirus?

Das Norovirus ist kein einzelnes Virus, sondern eine Gruppe von Viren, die in vielen Fällen Durchfallerkrankungen verursachen. Bei einer Magen-Darm-Grippe besteht eine etwa 50-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass das Norovirus die Ursache ist. Sie ist hochgradig ansteckend, insbesondere für Menschen mit der Blutgruppe O. Sie werden häufiger infiziert als Menschen mit anderen Blutgruppen.

Norovirus Symptome

Durchfall ist eines der Symptome des Norovirus. Sie wird in der Regel von Erbrechen begleitet. Eine infizierte Person zeigt diese Symptome zwischen 15 und 48 Stunden nach der Ansteckung mit dem Virus. Das Erbrechen tritt plötzlich und mit großer Heftigkeit auf. Es wird auch als explosives Erbrechen oder Projektil-Erbrechen bezeichnet. Fieber, Kopfschmerzen, Bauch-/Magenschmerzen und Muskelschmerzen sind weitere häufige Symptome des Norovirus. Manche Menschen sind infiziert, haben aber keine Symptome. Sie sind jedoch für andere ansteckend.

Behandlung und Prävention des Norovirus

Die durch das Norovirus verursachte Magen-Darm-Grippe verschwindet innerhalb von höchstens vier Tagen von selbst. Wenn nicht, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Es gibt keine Medikamente gegen das Virus, der Patient muss es abwarten. Aufgrund des Erbrechens und des Durchfalls besteht die Gefahr der Dehydrierung. Die Infizierten sollten daher ausreichend Flüssigkeit, Zucker und Salze zu sich nehmen.

Um eine Ansteckung mit dem Norovirus über andere zu verhindern, ist gute Hygiene das Wichtigste. Waschen und desinfizieren Sie sich nach dem Toilettengang die Hände und reinigen Sie sie mit Desinfektionsmitteln. Wer an dem Norovirus erkrankt ist, sollte am besten eine separate Toilette benutzen, bis die Symptome verschwunden sind. Neben der Toilette müssen auch Lichtschalter, Türgriffe und andere Flächen, die häufig berührt werden, desinfiziert werden.

Disinfection As A Service (DAAS)

Gesundheitswesen oder Pflege-Einrichtung?

Watter hat das DAAS-Konzept speziell für das Gesundheitswesen und den Pflege-Bereich entwickelt. Immer ein sicheres, benutzerfreundliches und wirksames Desinfektionsmittel zur Hand.

Norovirus meest voorkomende veroorzaker van ziekte-uitbraken via voeding

Besmetting loopt niet altijd via mensen. De Nederlandse voedsel en warenautoriteit (NWVA) registreert ziekte-uitbraken via voeding. Het norovirus komt hierbij meestal als ‘winnaar’ uit de bus. De meeste mensen hebben wel eens gehoord van uitbraken op cruiseschepen, in zorginstellingen of op scholen. In zulke gevallen raken wel honderden mensen tegelijk besmet via voedingsmiddelen. Elk jaar krijgen zo’n 600.000 mensen buikgriep door het virus.

De voedingsmiddelen waar norovirus in voorkomt zijn rauwe schaal- en schelpdieren. Denk aan oesters en mosselen. Dat heeft te maken met het water waarin ze gekweekt zijn. Ook groente en fruit is wel eens besmet. Ook dan heeft het te maken met het proceswater dat gebruikt is in de fabriek waar het voedsel verwerkt is.

Ruimtedesinfectie met verneveling voorkomt verspreiding

Wanneer er een besmetting heeft plaatsgevonden met het norovirus in uw ziekenhuis of zorginstelling, wilt u natuurlijk uitbraak voorkomen. Ruimtedesinfectie waarbij onze Watter Disinfection Solution wordt verneveld is de troef die u in handen heeft. Door de inzet van onze vernevelaars is wordt elke ruimte (en daarmee de oppervlakken in die ruimte) ontsmet middels de kleine druppels (5 micron), waardoor de virusdeeltjes worden afgedood. Met het middel afkomstig uit ons systeem kunt u ook eenvoudig tafels, stoelen en deurknoppen afnemen, zodat u de kans op besmetting via droplets significant reduceert. 

Verwerkers van schaal- en schelpdieren, groente en fruit doen er slim aan om biofilm te bestrijden. De bacteriën (waaronder Salmonella en E. coli) en virussen (waaronder het norovirus) moeten gedood worden. Ontsmetting op de traditionele manier met chemicaliën heeft vooral voor de voedingsindustrie nadelen. Chemicaliën zijn giftig en mogen niet in voedingsmiddelen terechtkomen. Het tussentijds doorspoelen van de leidingen heeft daarbij een tijdelijk effect en het juist doseren van de middelen is lastig. Bij te weinig ontsmettingsmiddel is alle moeite voor niets. Te veel gebruiken loopt in de papieren, want chemicaliën zijn niet goedkoop.

Watter houdt uw ruimtes en oppervlakken veilig en effectief virusvrij

Watter is het veiligere en effectievere alternatief voor desinfectie met chemicaliën. Met een eigen Watter systeem produceert u zelf een biologisch afbreekbaar desinfectiemiddel. Met alleen stroom, zout en water. Door elektrolyse ontstaan meer dan 20 actieve stoffen in het water. Samen zijn ze door hun diversiteit in lage doseringen toch effectief tegen micro-organismen. Die lage dosering maakt Watter tot een duurzaam, milieuvriendelijk en volledig biologisch afbreekbaar middel. Te gebruiken als verneveling, oppervlakte desinfectie en bv desinfectie van proceswater, desinfectie van medische instrumenten, waardoor het norovirus geen kans meer krijgt. 

Bewezen effectief tegen schadelijke virussen en bacteriën

Watter werkt niet alleen bewezen effectief tegen het norovirus, maar ook tegen andere virussen zoals polio, rota, en influenza H5N2. TNO testte het succesvol op vele bacteriën, gisten en schimmels.

Klaar om actie te ondernemen in de bestrijding van het norovirus? Dan merkt u dat het gebruik van Watter in uw proces nog vele andere voordelen met zich meebrengt. U kunt het Watter systeem eerst uitproberen. Neem contact met ons op voor meer informatie.

Norovirus ist die häufigste Ursache für lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche

Die Ansteckung erfolgt nicht immer über den Menschen. Die niederländische Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NWVA) registriert Ausbrüche von Krankheiten durch Lebensmittel. Das Norovirus ist in der Regel der "Gewinner" in diesen Fällen. Die meisten Menschen haben schon von Ausbrüchen auf Kreuzfahrtschiffen, in Pflegeeinrichtungen oder in Schulen gehört. In solchen Fällen werden Hunderte von Menschen über Lebensmittel infiziert. Jedes Jahr erkranken etwa 600.000 Menschen an einer Magen-Darm-Grippe durch das Virus.

Die Lebensmittel, in denen das Norovirus vorkommt, sind rohe Meeresfrüchte. Denken Sie an Austern und Muscheln. Das hat mit dem Wasser zu tun, in dem sie angebaut werden. Auch Obst und Gemüse sind manchmal kontaminiert. Auch in diesem Fall hat es mit dem Prozesswasser zu tun, das in der Fabrik verwendet wurde, in der die Lebensmittel verarbeitet wurden.

Keimfreies Brauchwasser verhindert Norovirus in Lebensmitteln

Das Norovirus ist ein Krankheitserreger, den Sie, wie viele andere Viren, Bakterien, Schimmel- und Hefepilze, nicht in Ihrem Brauchwasser finden möchten. In der Lebensmittelindustrie wird häufig Prozesswasser verwendet, das über Rohrleitungen an die richtige Stelle im Prozess gebracht wird. Sobald Mikroorganismen im Wasser vorhanden sind und die Möglichkeit haben, sich an den Oberflächen der Rohrleitungen festzusetzen, bildet sich ein Biofilm. Dies ist eine schleimige Schicht, die Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen gemeinsam bilden. Biofilm ist hartnäckig. Und das ist ein großes Problem für die Lebensmittelsicherheit.

Verarbeiter von Meeresfrüchten, Obst und Gemüse sind klug im Kampf gegen Biofilm. Die Bakterien (einschließlich Salmonellen und E. coli) und Viren (einschließlich des Norovirus) müssen abgetötet werden. Die herkömmliche Desinfektion mit Chemikalien hat vor allem in der Lebensmittelindustrie Nachteile. Chemikalien sind giftig und dürfen nicht in Lebensmitteln landen. Die zwischenzeitliche Spülung der Rohre hat eine vorübergehende Wirkung und die richtige Dosierung der Mittel ist schwierig. Wenn zu wenig Desinfektionsmittel verwendet wird, ist der ganze Aufwand umsonst. Zu viel zu verwenden ist teuer, denn Chemikalien sind nicht billig.

Watter hält Lebensmittel sicher und effektiv virenfrei

Watter ist die sicherere und wirksamere Alternative zur Desinfektion mit Chemikalien. Mit Ihrem eigenen Watter-System können Sie Ihr eigenes biologisch abbaubares Desinfektionsmittel herstellen. Nur mit Strom, Salz und Wasser. Bei der Elektrolyse entstehen mehr als 20 aktive Substanzen im Wasser. Aufgrund ihrer Vielfalt und ihrer geringen Dosierung sind sie gegen Mikroorganismen wirksam. Diese geringe Dosierung macht Watter zu einem nachhaltigen, umweltfreundlichen und vollständig biologisch abbaubaren Produkt. Es kann als Prozesswasser verwendet werden, so dass Biofilm und Norovirus keine Chance haben. Die Auswirkungen auf Frische, Haltbarkeit und vor allem Lebensmittelsicherheit sind erheblich. 

Nachgewiesene Wirksamkeit gegen schädliche Viren und Bakterien

Watter hat sich nicht nur gegen Noroviren, sondern auch gegen andere Viren wie Polio, Rota und Influenza H5N2 bewährt. Das niederländische Forschungsinstitut TNO hat es erfolgreich an zahlreichen Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen getestet.

Sind Sie bereit, im Kampf gegen das Norovirus in Lebensmitteln aktiv zu werden? Dann werden Sie feststellen, dass die Verwendung von Watter in Ihrem Prozess viele weitere Vorteile hat. Sie können zunächst das Watter-System ausprobieren. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.